Mit Bullenhaien tauchen

Möchten Sie nach den besten Tauchplätzen für Bullenhaie suchen? Bullenhaie gelten als einer der gefährlichsten Haie für Männer auf der ganzen Welt.

Von den rund 400 Haiarten gibt es nur eine Handvoll, die üblicherweise für die meisten Hai-Angriffe auf Menschen verantwortlich gemacht werden. Unter den Weißen und Tigern gilt der Bullenhai als einer der gefährlichsten Haie auf unserem Planeten.

Möchtest du gerne mit Haien tauchen? Schau dir unsere Beiträge über Weiße Haie, Walhaie, Tigerhaie oder Blauhaie an.

Beachten Sie jedoch, dass ein Mensch weniger als einen Bullenhai pro Jahr hat, wodurch das Risiko eines Angriffs fast 0% beträgt.

Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zu diesen Tieren recherchiert. Lesen Sie hier, was Bullenhaie so besonders macht, warum sie wahrscheinlich an Hai-Angriffen beteiligt sind und vor allem, an welchen Orten Sie mit dieser Art ein aufregendes Tauchabenteuer erleben können.

Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zu diesen Tieren recherchiert. Lesen Sie hier, was Bullenhaie so besonders macht, warum sie wahrscheinlich an Hai-Angriffen beteiligt sind und vor allem, an welchen Orten Sie mit dieser Art ein aufregendes Tauchabenteuer erleben können….

Alles über Bullenhaie

Wo leben Bullenhaie?

Die besten Orte, um mit Bullenhaien zu tauchen

Wenn Sie einen kurzen Blick darauf werfen möchten, wo Sie mit Bullenhaien tauchen können, sehen Sie sich diese Karte an:

Lernen Sie Bull Sharks kennen

Der Bullenhai (Carcharhinus leucas) ist auch als Sambesi-Hai oder Lake Nicaragua-Hai bekannt. Diese beiden letzteren Namen stammen von den Orten, an denen Bullenhaipopulationen vorkommen. Diese Art gehört zur Familie der Requiem-Haie (Carcharhinidae), die aus lebenden Haien aus den wärmeren Ozeanen wie dem Tigerhai oder dem grauen Riffhai bestehen. Der Bullenhai verdankt seinen Namen seiner kurzen und starken Körperform. Es hat einen ungewöhnlichen Lebensraum für Haie, da es in Süß- und Salzwasser vorkommt.

Bullenhaie gehören aufgrund ihrer Größe und Aggressivität zu den beeindruckendsten Haiarten, die vom Menschen Respekt verlangen. Bullenhaie und ihre Vorgänger haben die Ozeane seit über 400 Millionen Jahren bewohnt.

.

Wie identifiziere ich einen Bullenhai?

Das auffälligste Merkmal neben dem sperrigen Körper mit der stumpfen und kurzen Schnauze, der Bullenhaie von anderen Haien unterscheidet, ist die rechtwinklige erste Rückenflosse, die wie ein gleichseitiges Dreieck geformt ist.

.

Weitere Besonderheiten seines Aussehens sind beispielsweise die dreieckigen Zähne (ähnlich denen der großen Weißen), die kleine hintere Rückenflosse, die sich unmittelbar vor dem Schwanz befindet, und die kleinen Augen im Vergleich zu anderen Haien.

.

The upper side of its body is kept in a dark grey, the underside is lighter and can be almost white. The ends of the fins are black when young, but this colouring disappears with age.

.

Schlüsselfaktoren der Bullenhaie

Im Gegensatz zu anderen Haiarten sind weibliche Bullenhaie größer und schwerer als männliche!

.

Durchschnittliche LängeFrauen: 2,4 m (7,9 ft) Männer: 2,25 m (7,4 ft)
Maximale Längeungefähr 3,5 m (11,5 ft)
typisches GewichtFrauen: 130 kg (290 lb) Männer: 95 kg (209 lb)
Maximales Gewichtmehr als 300 kg
Bisskraftbis zu ungefähr 6.000 Newton (1.330 lbf)
ErnährungEin sehr breites Nahrungsspektrum, das von knöchernen Fischen, Weichtieren und Krebstieren bis zu anderen Haiarten (sie sind sogar Kannibalen) und Rochen reicht.
ReproduktionLebendgeborene Tiere sind ca. 70 cm lange Schwangerschaftsdauer: 10 – 11 Monate Geschlechtsreife: Frauen: nach 10 – 14 Jahren Männer: nach 18 Jahren

Wo leben Bullenhaie?

Bullenhaie haben eine ganz besondere Fähigkeit, sich an den Salzgehalt des Wassers anzupassen und sogar im Süßwasser zu leben. Diese Fähigkeit ermöglicht es ihnen, die Küstengebiete warmer Ozeane zu verlassen. Von dort schwimmen sie über das trübe Wasser von Flussmündungen und Buchten in Flüsse und weiter in Seen, die mit den Flüssen verbunden sind. Bullenhaie können Hunderte von Kilometern flussaufwärts schwimmen. Über 4.000 Kilometer flussaufwärts sollen Exemplare gefunden worden sein. Dieses Raubtier wurde in verschiedenen Flüssen wie dem Amazonas, dem Sambesi oder dem Ganges gesichtet. Der Nicaragua-See hat eine beträchtliche Population, was zum Namen Carcharhinus nicaraguensis führte, d. H. Nicaragua-Hai.

.

Es wurde beobachtet, dass Frauen ihre Jungen in Süßwasser zur Welt bringen. Forscher gehen davon aus, dass das Aufwachsen in Süßwasser die Überlebensrate junger Bullenhaie erhöht. Dies könnte der Hauptgrund sein, warum die Evolution Bullenhaie zur Anpassung von Süßwasser getrieben hat, da ihre typische Ernährung hauptsächlich auf Salzwasser basiert.

.

Bullenhaie kommen in den flachen Küstengewässern praktisch aller tropischen und subtropischen Ozeane (siehe blau markierte Regionen) und den entsprechenden Flüssen vor.

.

Quelle: Chris_huh – Compagno, Leonard; Dando, Marc & Fowler, Sarah (2005). Haie der Welt. Collins Field Guides. ISBN 0-00-713610-2., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2828217

.

Sind Bullenhaie für den Menschen gefährlich?

Der Bullenhai soll der aggressivste und tödlichste von allen sein. Bullenhaie führen die Statistik der Hai-Angriffe an. Es wird sogar vermutet, dass die Anzahl der nicht aufgezeichneten Bullenhai-Angriffe hoch ist, da eine Anzahl von Bullenhai-Angriffen in Flüssen oder in Gebieten auftritt, in denen solche Unfälle wahrscheinlich nicht gemeldet werden. Außerdem könnten einige Hai-Angriffe fälschlicherweise dem Weißen Hai zugeschrieben worden sein. Die Bissspuren dieser beiden Arten sind sehr ähnlich.

.

Es gibt zwei Hauptgründe, warum Bullenhaie vergleichsweise häufig an Hai-Angriffen auf Menschen beteiligt sind. Zum einen fällt ihr natürlicher Lebensraum mit Orten zusammen, an denen Menschen offene Gewässer betreten. Dieser Raubfisch lauert gewöhnlich im flachen, schlammigen Wasser in Strandnähe oder in Buchten, in denen er nicht sichtbar ist. Dies bedeutet zum Beispiel, dass Surfer ein gewisses Risiko für Bullenhai-Angriffe tragen, insbesondere wenn sie Stellen in der Nähe der Flussmündung auswählen.

.

Zweitens sind sie aufgrund ihres breiten Beutespektrums bei zufälligen Begegnungen vor allem für den Menschen gefährlich.

.

Für Taucher bedeutet dies, dass beim Tauchen mit Bullenhaien gute Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen.

.

Wenn Sie sich eingehender mit diesem Thema befassen möchten, können Sie sich den gefährlichsten Hai hier oder den sanftesten und harmlosesten Hai hier ansehen.

.

Die besten Orte zum Tauchen mit Bullenhaien

Wir haben eine umfassende Recherche durchgeführt, um für Sie die besten Tauchplätze für Bullenhaie zu finden. In jedem Fall erfordern alle derartigen Haitauchausflüge von Ihnen im Allgemeinen:

.

  1. eine Zertifizierung als Open Water Diver oder eine ähnliche Qualifikation
  2. die Fähigkeit, eine gute Auftriebskontrolle und einen guten Luftverbrauch aufrechtzuerhalten

Bitte besprechen Sie alle weiteren Anforderungen mit dem Tauchteam Ihrer Wahl.

.

Einige der Überlegungen, die Sie bei der Suche nach dem richtigen Tauchcenter für Sie berücksichtigen sollten, sind die folgenden Fragen:

.

  1. Möchte ich Bullenhaie in einer käfigfreien Umgebung treffen oder bevorzuge ich die zusätzliche Sicherheit eines Käfigs?
  2. Bin ich offen für Tauchausflüge, bei denen die Haie mit Kumpelfutter gefüttert werden? Hier werden Haie vom Tauchplatz angezogen, indem sie eine Mischung aus Fischschrott und Blut ins Wasser setzen.

Hier ist unsere Liste der besten Orte, um mit Bullenhaien zu tauchen.

.

#1 Shark Reef Marine Reserve, Fiji

Pacific Harbour liegt auf der Insel Viti Levu und behauptet, die geschäftige Abenteuerhauptstadt von Fidschi zu sein. Wenn Sie Bullenhaie unter Wasser treffen möchten, ist dies der richtige Ort für Sie. Es bietet wahrscheinlich die beste Gelegenheit für Begegnungen mit Bullenhaien auf der Welt. Nur eine 10-minütige Bootsfahrt von den Docks in die Beqa-Lagune bringen Sie die Tauchteams zu einem gemeindebasierten Meeresschutzgebiet namens Shark Reef Marine Reserve. Hier können Sie regelmäßig Bullenhaie bei Ködertauchgängen zusammen mit anderen Haiarten und Hunderten von Fischen beobachten. Die Tiefen betragen bis zu 30 m.

.

Tauchveranstalter im pazifischen Hafen, die sich auf Bullenhai-Tauchgänge konzentrieren, sind:

.

  1. Beqa Adventure Divers
  2. Aqua-Trek

#2 Playa del Carmen, peninsula Yucatan, Mexico

Von November bis März ist die Saison für Bullenhaie in Playa del Carmen. Weibliche Haie nutzen das flache Wasser vor der Küste im Winter als Brutstätte.

.

.

Schauen Sie sich die folgenden Tauchshops an:

.

.

  1. Dressel Divers
  2. Dune Mexico Blue Dream
  3. Phantom Divers
  4. Bull Sharks Diving Center

#3 Santa Lucia, Cuba

Santa Lucia liegt an der Nordküste Kubas. Dort können Sie mit Bullenhaien tauchen, während die Haie von einem Ausbilder von Hand gefüttert werden. Dieser Anlass tritt in der Zeitspanne von Mitte August / Anfang September bis Ende November auf. Reservierungen für diese Reisen werden nur kurzfristig vorgenommen, da die Abfahrten von den örtlichen Bedingungen abhängen.

.

#4 Thailand – Koh Phangan

Koh Phangan ist eine wunderschöne Insel im Golf von Thailand und in der Nähe von Koh Tao. Sein beliebtester Tauchplatz ist Sail Rock, der sich zwischen den beiden Inseln befindet. Sail Rock ist bekannt für seine Walhai-Sichtungen und gelegentlich tauchen auch Bullenhaie auf.

.

Die beliebtesten und zuverlässigsten Tauchzentren für Bullenhai-Tauchgänge in Koh Phangan, die Ausflüge nach Sail Rock anbieten, sind zum Beispiel:

.

  1. Sail Rock Divers
  2. Chaloklum Diving
  3. Pirate Divers
  4. The Dive Inn

#5 Bat Island, Costa Rica

Der costaricanische Pazifik hat viel zu bieten. Nationalparks wie Manuel Antonio mit üppigen Regenwäldern, erstklassigen Stränden, Vulkanen und einer unübertroffenen Flora und Fauna oder der Santa Rosa Nationalpark, auf dessen Westspitze die Islas Murcielagos (Fledermausinseln – „Fledermaus“ liegen Inseln „). Sie sind ein Paradies für Taucher, in dem Sie nicht nur Bullenhaie und Riesenmantas sehen können, sondern auch Aale und Tintenfische, reiche Korallenriffe und viele andere Unterwasserlebewesen.

.

Da dies ein Schutzgebiet ist, sind alle Inseln unbewohnt. Es gibt jedoch eine Nationalparkstation, die besichtigt werden kann, und ein nahe gelegener Hügel ist der ideale Ort, um einen spektakulären Panoramablick auf die Inseln und das Festland zu genießen und Fotos zu machen.

.

Besonders am Tauchplatz Big Scare können Sie ein Tête-à-Tête mit Bullenhaien veranstalten, das bis zu 3 Meter lang sein kann.

.

Im Allgemeinen ist die Vielfalt der Kreaturen auf den Fledermausinseln einfach faszinierend. Es gibt auch verschiedene Arten von Strahlen, die in Gruppen durch das Wasser gleiten, oder verschiedene Muränen, wie das Zebra (Gymnomuraena zebra), das Juwel (Muraena lentiginosa), das Weißmaul (Gymnothorax meleagris) und die Sternfleckenmuräne Aale (Echidna nebulosa), die sich durch das atemberaubende Korallenriff schlängeln. Aber auch Seepferdchen, Tintenfische, Anglerfische, pazifische Schwertfische, Thunfische und Schwärme von Frauenfischen (Elopidae), Spatenfischen (Ephippidae), Speerfischen (Istiophoridae) und Fächer- oder Segelfischen (Istiophorus platypterus) sowie Schildkröten können vorbeikommen.

.

Das beliebteste Tauchzentrum für Bullenhai-Tauchen auf den Bat Islands sind:

.

  1. Rocket Frog Divers
  2. Rich Coast Diving
  3. Scuba Dive Costa Rica
  4. Deep Blue Diving
  5. Scuba Caribe

#6 Great Blue Hole, Belize

Das Blaue Loch ist ein nahezu perfekter Kreis mit einem Durchmesser von 274 und einer Tiefe von 125 Metern. Der sichtbare Teil ist etwas kleiner als der Hauptkörper, so dass er wie eine riesige Glocke auf dem Meeresboden aussieht. Als das Blaue Loch vor etwa 15.000 Jahren gegründet wurde, befand es sich noch über Wasser. Dies wird durch die schönen Stalaktiten belegt, die an der Decke der Glocke hängen.

.

Das Eintauchen in die Höhle ist ernst und sollte nicht leicht genommen werden. Die Attraktionen des Blauen Lochs liegen tief unter den Überhängen inmitten von Stalaktiten, und der Taucher muss sich in einer beträchtlichen Tiefe über einem Blue Water Drop Off „von wenigen Metern“ aufhalten: definitiv kein Tauchgang für unerfahrene Taucher! Der Tauchgang beginnt an einem leicht abfallenden Sandhang, der zum Rand der Höhle führt. In einer Tiefe von etwa zwölf Metern wird geklärt, ob der Tauchgang fortgesetzt wird.

.

Von hier aus fällt die Mauer steil ins Herz des Blauen Lochs ab, dann beginnt sie sich zu biegen und bildet einen massiven Überhang. Wenn Sie ihm folgen, werden Sie bald die ersten Stalaktiten entdecken, von denen einige bis zu drei Meter lang und in den schönsten Formen gebogen sind.

.

Wenn Sie von hier nach unten schauen, können Sie deutlich den Rand der nächsten Ebene der Höhle sehen, wo die Ausbuchtungen der Glocke mehrere hundert Fuß auf den Meeresboden fallen.

.

Mit etwas Glück werden die Taucher während des Tauchgangs von den Bewohnern des Blauen Lochs – den Bullenhaien – untersucht.

.

Die beliebtesten Tauchzentren, die Bullenhai-Tauchen und Touren zum Großen Blauen Loch in Belize anbieten, sind:

.

  1. Ecological Divers
  2. Belize Pro Diving Center
  3. Belize Diving Adventure
  4. Scuba School Belize
  5. Belize Diving Services

#7 Thailand – Koh Tao

Koh Tao bedeutet Schildkröteninsel und wird von vielen als eines der besten Tauchziele im Golf von Thailand angesehen. Es ist umgeben von wunderschönen Korallenriffen und einigen bekannten Tauchplätzen für Bullenhai-Sichtungen wie Chumphon Pinnacle und Sail Rock. Sail Rock zählt zu den beliebtesten Tauchplätzen am Golf. Es liegt zwischen den Inseln Koh Tao und Koh Phangan. Die maximale Tiefe beträgt 47 m. Es gibt viele Tauchbasen in Koh Tao.

.

Hier sind einige davon, die überprüft werden sollten und die im Hinblick auf das Tauchen mit Bullenhaien am vielversprechendsten erscheinen.

.

  1. Master Divers
  2. Roctopus Dive
  3. Big Blue Diving
  4. Koh Tao Divers
  5. Crystal Dive

Auf der Suche nach spannenden Tieren zum Tauchen? Hier erfährst du, wo du mit Delfinen, Meeresschildkröten, Seekühen oder Orcas schwimmen kannst.

Leave a Reply