Wo man Krokodile in freier Wildbahn sehen kann

Wollen Sie wissen, wo Sie Krokodile in freier Wildbahn sehen können? Krokodile sind große halbwasserbewohnende Reptilien, die in den Tropen von Afrika, Asien, Amerika und Australien leben.

Krokodile sind ein lebendes Bindeglied zu den dinosaurierähnlichen Reptilien aus prähistorischer Zeit und sind die nächsten lebenden Verwandten der Vögel. Es wurde eine Vielzahl von Krokodilfossilien entdeckt, die bis zu 200 Millionen Jahre in die späte Trias-Epoche zurückreichen. 

Interessiert? Bleiben Sie dran für Fakten über diese prähistorischen Reptilien-Raubtiere und die besten Orte, an denen man ihnen auf der ganzen Welt begegnen kann. Lesen Sie weiter oder springen Sie zu einer Rubrik, die Sie interessiert…

Krokodilarten

Alles über Krokodile

Fun Facts

Krokodile vs Alligatoren

Sicherheitshinweise

Wo man Krokodile sehen kann

Zusammenfassung

Krokodiltypen

Es gibt 13 Krokodilarten, und damit viele verschiedene Krokodilgrößen. Das kleinste Krokodil ist das Zwergkrokodil. Es wird etwa 1,7 Meter (5,6 Fuß) lang und wiegt 13 bis 15 Pfund (6 bis 7 Kilogramm). Das größte Krokodil ist das Salzwasserkrokodil. 

Wir haben die acht am häufigsten vorkommenden Krokodilarten betrachtet.

Salzwasserkrokodil

haben eine enorme Reichweite und bevölkern die Brack- und Süßwasserregionen Ostindiens, Südostasiens und Nordaustraliens. Sie sind ausgezeichnete Schwimmer und wurden schon oft weit draußen auf dem Meer gesichtet. 

Das größte Krokodil ist das Salzwasserkrokodil, das bis zu 7,0 m (23,0 ft) lang und 1.000 bis 1.200 kg (150 bis 190 Steine) schwer werden kann.

Amerikanisches Krokodil

Es ist die am weitesten verbreitete der vier überlebenden Krokodilarten Amerikas, mit Populationen von Südflorida und den Küsten Mexikos bis hin zu Peru und Venezuela.

Sumpf-/ Raubkrokodil

Sumpfkrokodil

Das Raubkrokodil, welches auch Sumpf-, Breitschnauzenkrokodil oder einfach ‚Mugger‘ (Räuber) genannt wird, ist ein Krokodil, das in Süßwasserlebensräumen vom südlichen Iran bis zum indischen Subkontinent heimisch ist. Mit einem gefährdeten Status.

Nilkrokodil

wo man Krokodile in freier Wildbahn sehen kann; Kruger-Nationalpark
Ein Krokodil ruht auf einer Sandbank. Aufgenommen im Krüger-Nationalpark, Südafrika

Das Nilkrokodil, das in Süßwasserlebensräumen in Afrika heimisch ist, ist in 26 Ländern vertreten. Aufgrund seines weit verbreiteten Vorkommens und seiner stabilen Populationsentwicklung wird es seit 1996 auf der Roten Liste der IUCN als „Least Concern“ geführt.

Zwergkrokodil

Das Zwergkrokodil, auch bekannt als Afrikanisches Zwergkrokodil, Breitschnauzenkrokodil oder auch Knochenkrokodil, ist ein afrikanisches Krokodil, das gleichzeitig die kleinste noch lebende Krokodilart ist.

Süßwasserkrokodil

Süßwasserkrokodile in Australien

Das Süsswasserkrokodil, auch bekannt als das australische Süsswasserkrokodil, Johnstone’s Krokodil oder umgangssprachlich als ‚Freshie‘, ist eine Krokodilart, die in den nördlichen Regionen Australiens endemisch ist.

Kubanisches Krokodil

The Cuban crocodile is a small-medium species of crocodile found only in Cuba. Highly aggressive. The Cuban crocodile is one of the world’s most endangered species of crocodile. It is considered critically endangered and has a population of only about 4,000. Poaching is a constant threat to the crocodile species. 

Westafrikanisches Panzerkrokodil

Panzerkrokodil

Das westafrikanische Panzerkrokodil ist eine vom Aussterben bedrohte Art des afrikanischen Krokodils. Es ist eine von nur fünf Krokodilarten in Afrika.

Über

Wissenschaftlicher Name: Crocodylinae
Lebenserwartung: Salzwasserkrokodil: 70 Jahre, Nilkrokodil: 70 – 100 Jahre
Geschwindigkeit: Salzwasserkrokodil: 24 – 29 km/h, Amerikanisches Krokodil: 32 km/h, Nilkrokodil: 30 – 35 km/h
Masse: Salzwasserkrokodil: 400 – 1 500 kg, Amerikanisches Krokodil: 400 – 500 kg, Nilkrokodil: 220 – 550 kg
Länge: Salzwasserkrokodil: 4,3 – 5,2 m, Amerikanisches Krokodil: 4,1 – 4,8 m, Nilkrokodil: 4,2 m

Die Krokodilform ist an eine amphibische Lebensweise angepasst. Sein Körper ist langgestreckt, und sein langer, muskulöser Schwanz eignet sich gut zum schnellen Schwimmen. Durch ihre hochentwickelten Sinne haben sie sich zu einem der widerstandsfähigsten Raubtiere entwickelt, die es gibt; Krokodile haben einen scharfen Sehsinn und einen sehr sensiblen Geruchssinn, ein evolutionärer Vorteil, der sie zu erfolgreichen Raubtieren macht. Die Augen, Ohren und Nasenlöcher befinden sich oben auf dem Kopf, so dass das Krokodil tief im Wasser liegen kann, fast völlig untergetaucht und vor der Beute versteckt.

Krokodilzähne:

Krokodile können im Laufe ihres Lebens 4.000 Zähne verbrauchen. Sie sind in der Lage, jeden ihrer 80 Zähne im Laufe ihres Lebens bis zu 50 Mal zu ersetzen.

Verbreitung & Lebensraum

ausgewachsenes Krokodil

Krokodile sind große Reptilien, die in den Tropen Amerikas, Australiens, Afrikas und Asiens beheimatet sind. Europa ist der einzige Kontinent, auf dem sie nicht heimisch sind.

Krokodile sind Bewohner von Sümpfen, Seen und Flüssen, obwohl einige Arten ihren Weg ins Brackwasser oder ins Meer finden. 

Verhalten

Einige Arten sind tagsüber aktiv, während andere Arten nur nachtaktiv sind. Krokodile jagen meist nachts, sind fleischfressende Tiere und sehr effiziente Jäger, die über ein ausgezeichnetes Gehör und Sehvermögen verfügen.

Sie sind aggressive Raubtiere , die im Hinterhalt darauf warten, dass sich ihre Beute in die Nähe ihrer Versteckposition wagt, bevor sie zum Angriff eilen.

Ernährung

Krokodile ernähren sich hauptsächlich von anderen Tieren, Reptilien, Vögeln und Fischen. Einige Arten wie das Süßwasserkrokodil fressen meist Fisch, während größere Arten wie das Salzwasserkrokodil oder das Nilkrokodil Büffel, Zebra, Hirsche und Wildschweine verzehren.

Fortpflanzung

Die Brutzeit variiert je nach Krokodiltyp und geografischer Lage. Süßwasserkrokodile brüten während der Trockenzeit. Die Saison ist auf der Südhalbkugel im Hochsommer und auf der Nordhalbkugel im Hochwinter. Salzwasserkrokodile brüten während der entgegengesetzten Regenzeit. 

Alle Krokodile legen hartschalige Eier, die zwischen 50 und 160 Gramm wiegen

Wie alt werden Krokodile

Es ist bekannt, dass Krokodile in Gefangenschaft bis zu 70 Jahre alt geworden sind. Die Langlebigkeit von Krokodilen in freier Wildbahn ist kaum bekannt. 

Geschwindigkeit des Krokodils

wo man Krokodile schwimmen sehen kann

Krokodile sind im Wasser extrem schnell und schwimmen bis zu einer Geschwindigkeit von 35 Stundenkilometern (22 mph). Der Geschwindigkeitsrekord für ein Krokodil an Land liegt bei 17 km/h (11 mph), gemessen an einem galoppierenden australischen Süßwasserkrokodil.

Kommunikation

Krokodile vokalisieren, um zu kommunizieren. Die Jungtiere einiger Arten quieken und grunzen, während erwachsene Krokodile einander anknurren, zischen oder brüllen können.

Intelligenz

Krokodile sind zu komplexen Verhaltensweisen fähig. Sie sind oft neugierig und zeigen Anzeichen für schnelles Lernen. Es ist bekannt, dass in Gefangenschaft lebende Individuen einiger Arten ihre Pfleger erkennen und weder Angst noch Aggressivität zeigen. Sie können Beuteverhaltensmuster beobachten und anwenden, z.B. wenn Beutetiere jeden Tag zur gleichen Zeit zum Fluss kommen, um dort zu trinken.

Erhaltung

wo man Krokodile in Südafrika sehen kann
Nilkrokodil. Krüger-Nationalpark. Südafrika.

Über ihr gesamtes Verbreitungsgebiet hinweg sind die Krokodilpopulationen zurückgegangen, da die menschliche Besiedlung und die veränderte Landnutzung ihren Lebensraum reduziert haben. Viele Krokodilarten sind durch die übermäßige Jagd auf ihre wertvollen Häute, die Leder für Handtaschen, Schuhe, Gürtel und andere Gegenstände liefern, stark dezimiert worden. Nachhaltige Jagd, regulierter Handel und Bildung sind zu wertvollen Bestandteilen des Krokodilschutzes geworden.

Fun Facts über Krokos

# Anwesend seit 200 Millionen Jahren.

# Sie sind Mitglieder der Ordnung Crocodilia, zu denen auch Alligatoren, Kaimane und Gharials gehören.

#Krokodile können ihren Atem mehr als eine Stunde lang unter Wasser anhalten.

#Größere Krokodile können über ein Jahr lang ohne Nahrung auskommen.

#Krokodile sind in verschiedenen Formen in Religionen auf der ganzen Welt aufgetreten. Altes Ägypten; Sobek, der Gott mit dem Krokodilskopf, und Taweret, die Göttin der Geburt und Fruchtbarkeit.

#Es wird angenommen, dass Kannibalismus und soziale Ausgrenzung die Populationsdynamik stark beeinflussen und das Populationswachstum regulieren.

Der Ursprung von „Krokodiltränen weinen“: „Krokodiltränen weinen“ bezieht sich auf eine Person, die unaufrichtiges Bedauern zum Ausdruck bringt. Die Redewendung stammt etwa aus dem 16. Jh. aus einer alten Anekdote, dass Krokodile weinen, um ihre Beute anzulocken, oder dass sie um die Opfer weinen, die sie fressen.  Krokodile KÖNNEN Tränen produzieren.

Wie alt sind die Krokodile?

Krokodile haben sich über 200 Millionen Jahre entwickelt, doch die Spezies tauchte erstmals vor 95 Millionen Jahren in der späten Kreidezeit auf. Sie sind die engsten lebenden Verwandten der Vögel; die beiden Gruppen sind die einzigen bekannten Überlebenden der Archosauria.

Unterschied zwischen Krokodilen und Alligatoren

Alligator
Die Abbildung oben zeigt einen Alligator.

Für die meisten Menschen sehen Alligatoren und Krokodile ähnlich aus. Obwohl sie viele der gleichen Merkmale aufweisen, könnten sie sich für einen ausgebildeten Profi nicht mehr unterscheiden.

Normalerweise sind Krokodile aggressiver als Alligatoren, was Krokodile gefährlicher macht als Alligatoren. Alligatoren sind opportunistische Jäger. Sie jagen nicht, es sei denn, es ist notwendig. Das bedeutet aber sicher nicht, dass man mit ihnen schwimmen sollte. In der Nähe von Alligatoren und Krokodilen sollte man stets Vorsicht walten lassen.

Krokodil vs. Alligator-Schnauze

Alligatoren haben eine breite, abgerundete, u-förmige Schnauze, während Krokodile eine lange, spitze, v-förmige Schnauze haben.

Krokodile unterscheiden sich in diesem Merkmal von Alligatoren: Ober- und Unterkiefer eines Krokodils sind gleich groß und zeigen ihre Zähne, wenn sie ineinander greifen, so dass ein zahniges Grinsen entsteht.

Ist es sicher, Krokodile zu sehen?

Die größeren Krokodilarten sind für den Menschen sehr gefährlich, vor allem wegen ihrer Fähigkeit, zuzuschlagen, bevor der Mensch reagieren kann. Das Salzwasserkrokodil und das Nilkrokodil sind am gefährlichsten und töten jedes Jahr Hunderte von Menschen in Teilen Südostasiens und Afrikas.

Sicherheitshinweise:

Achten Sie immer auf Krokodile. Krokodile werden Sie sehen, bevor Sie sie sehen. Provozieren, belästigen oder stören Sie niemals Krokodile, auch nicht kleine. Füttern Sie niemals Krokodile – das ist illegal und gefährlich. Selbst in Gebieten, in denen ein proaktives Krokodilmanagement gut etabliert ist, liegt die Verantwortung für Ihre Sicherheit letztlich bei Ihnen.

Wo man Krokodile sehen kann

Wo man Krokodile sehen kann

Wir haben einige der Orte vorgestellt, an denen Krokodile in freier Wildbahn auf der ganzen Welt am häufigsten anzutreffen sind.

Wo kann man Krokodile in den USA sehen?

Es gibt über 200.000 Alligatoren und Krokodile in den Everglades — jedoch über 1,5 Millionen im Bundesstaat Florida! Die Küstenebenen im Südosten der Vereinigten Staaten sind die Heimat der meisten Alligatoren, die sowohl in natürlichen als auch in künstlich angelegten Süßwasserseen, Teichen, Flüssen und Sumpfgebieten leben.

Everglades National Park, Florida

Tour Operatoren:

Everglades Nature Tours

Everglades swamp tours

Wo kann man Krokodile in Südafrika sehen?

Nur die Nilkrokodile (Crocodylus niloticus) kommen in Südafrika natürlich vor, und sind furchterregende Raubtiere. Ein großes ausgewachsenes Krokodil ist in der Lage, selbst die größten Arten der Megafauna – wie Büffel und Gnus – zu erbeuten.

  • Kruger National park, Mpumalanga
  • St Lucia reserve, KZN
  • Ndumo Game Reserve
  • Isimangaliso Wetland Park

Tour Operator:

Crocodile kruger activities

Sentashya Safari

St Lucia Safaris and Tours

Siyabona Africa

Heritage tours and safaris

Wo kann man Krokodile in Australien sehen?

Australien beheimatet nur zwei Krokodilarten, kann sich jedoch rühmen, die größte zu besitzen: das Salzwasserkrokodil. Obwohl „Salties“ im Meer leben können, bevorzugen sie Flussmündungen und Süßwassersümpfe in Nordaustralien und werden sich während der Brutzeit oft ins Landesinnere begeben.

  • Kakadu National park
  • Adelaide River, Northern Territory

Tour Operatoren:

Kakadu Tours

Adelaide River Tours

Jumping Crocodile Cruise

Wo kann man Krokodile in Kuba sehen?

Das in Kuba endemisch vorkommende kubanische Krokodil ist die terrestrischste aller Krokodilarten, mit langen und kräftigen Beinen, die sie von seinen Verwandten unterscheiden. Einst konnte man sie in der Karibik und auf den Bahamas antreffen, doch die Jagd reduzierte die Population auf eine kleine Region in Kuba.

Wo kann man Krokodile in Sri Lanka sehen?

In Sri Lanka gibt es zwei Arten von Krokodilen. Das eine ist das Raub- oder Sumpfkrokodil. Die andere ist das Salzwasser- oder Estuarinenkrokodil. Sri Lanka ist die Heimat von etwa 2.500 bis 3.500 Salzwasserkrokodilen, von denen mehr als die Hälfte in Nationalparks zu finden ist.

  • Wilpattu,
  • Yala,
  • Bundala National Parks.

Tour Operator: Wildlife Tours Sri Lanka

Wo kann man Krokodile in Indien sehen

drei in Indien vorkommende Krokodilarten, das Raubkrokodil, das Gharial- und das Salzwasserkrokodil. Das Raubkrokodil und das Gharial-Krokodil sind auf dem gesamten indischen Subkontinent verbreitet. Sie sind dafür bekannt, dass sie sehr aggressiv sind und ihren Jägern auflauern.

Sie ernähren sich hauptsächlich von Fischen, Reptilien, Vögeln und Säugetieren. In einigen Dörfern im indischen Weststaat Gujarat leben Einheimische in der Nähe von Raubkrokodilen.

  • Das Indira Gandhi Wildlife Sanctuary and National Park ist bekannt als Anamalai Tiger Reserve; bekannt für die größte Population des Raubkrokodils in Indien.
  • National Chambal Sanctuary, Rajasthan; beliebter Lebensraum für Gharialkrokodile
  • Katarniaghat Wildlife Sanctuary: Gharialkrokodile
  • Bhitarkanika National Park, Odisha : Salzwasser Krokodilbestand
  • Sunderban National Park, West Bengal

Tour Operator: Nature Safari India

Zusammenfassung

wo man Krokodile in freier Wildbahn sehen kann

Es ist ein Privileg diese prähistorischen Reptilien in freier Wildbahn zu beobachten. Wichtig ist, dass die Sicherheit an erster Stelle steht, und es liegt an den Reiseleitern und Touristen, so gut wie möglich über Notfallprotokolle informiert zu sein.

Es gibt viele spannende und lehrreiche Führungen, die Zuschauer in sicherer Entfernung staunen lassen.

Interessiert an der Welt der Reptilien? Werfen Sie einen Blick auf unsere Blogs über Alligatoren, oder Boa Constrictor.

Open chat
Hi! Text us for more tour details.
Hello! 👋
How can we help you?